Zahlung

Zahlungsinformationen

Zahlungsweisen

Zahlungsweisen der Absinth-Oase

Zahlungsarten bei Absinth-Oase.de

Hier werden alle Zahlungsarten bei Absinth-Oase.de angegeben. Sollten bei manchen Zahlungsarten Gebühren anfallen, werden diese hier explizit aufgeführt.

Vorkasse per Überweisung

Versand der Bestellung erfolgt nach Eingang des Rechnungsbetrags auf unser Konto.

Nachnahme

Bezahlen Sie die Rechnung bequem bei Erhalt der Ware per Nachnahme bei Ihrem Paketboten. Beachten Sie bitte, dass Sie zusätzlich zu den 5,00 EUR Zahlartengebühr noch 2,00 EUR an den Postboten bezahlen müssen.

Pauschalgebühr: 5,00 €

Sofortüberweisung

Sofortüberweisung ist der TÜV-zertifizierte, versicherte Zahlungsdienst der Payment Network AG. Wenn Sie mit Sofortüberweisung bezahlen, kann Lagerware sofort versendet werden.

Kreditkarte

Schnelle und sichere Zahlung mit Visacard, Mastercard oder American Express.

Pauschalgebühr: 3,00 €


Warum wir kein Paypal anbieten

Kundenanfrage:

Hallo Absinth-Oase Team, Hallo Herr Hosse

Habe vor ein paar Tagen euren Newsletter bezüglich der Umstellung der Zahlungsarten erhalten und war ehrlich gesagt etwas traurig über die Abschaffung des Bankeinzuges…. Kann ihre Beweggründe allerdings nur zu gut nachvollziehen. Was ich allerdings nicht verstehen kann, ist das ihr neuerdings den Service von Sofortüberweisung anbietet. Diese Firma ist zwar vertrauenswürdig, aber auf Grund ihres geringfügigen Bekanntheitsgrades sicher kein idealer Ablöser. Hingegen würde ich es als Kunde begrüßen bei euch mit Paypal zahlen zu können. Der große Vorteil bei Paypal liegt im hohen Kundenvertrauen, schneller und sauberer Abwicklung, Comfort und zweifelsfrei der jetzt schon große Verbreitungsgrad, da es in vielen anderen Onlineshops bereits anerkanntes Zahlungsmittel ist.

In der Hoffnung auf eine baldige alternative Zahlungsmethode =)

Unsere Antwort:

Meine Meinung:
Paypal ist eine amerikanische, dubiose, in unseren Augen ...-firma

Wir waren bei Paypal, hatten eine größere Summe auf dem Paypalkonto angesammelt und dann kam das:

Wir bekamen eine dubiose Email in Englisch, obwohl wir einen deutschen Paypalzugang hatten mit ungefähr folgendem Wortlaut:

Ihr Paypalkonto wurde gesperrt, da Sie nach USA-Recht illegale Drogen wie Absinth verkaufen (In USA ist Absinth verboten...).

Ihr Konto wurde deshalb für die nächsten 6 Monate eingefroren, um die Vorgänge genauer zu untersuchen...

Ein Anruf bei Paypal, ob die noch alle Tassen im Schrank haben... Antwort: Sie können es gerne gegen unsere ca. 20 Anwälte probieren...

Und das, obwohl wir nur innerhalb Europa Absinth verkauften, der mit Paypal bezahlt wurde...

Jetzt kommt immer mehr heraus, dass es Firmenpleiten gibt, die durch Paypal in Deutschland verursacht werden, weil Konten mit 60.000 EUR einfach von heute auf morgen eingefroren werden, weil die Besitzer ähnliche Namen wie USA bekannte Terroristen haben... Das reicht hier wirklich schon aus.

Ferner ist Paypal viel zu teuer und ich könnte Ihnen den Absinth nicht so preiswert anbieten, wenn mit Paypal gezahlt würde...

Paypal wurde in USA eingeführt, weil es tatsächlich kein funktionierendes Bezahlsystem gibt/gab, wie bei uns z.B. Konten...

In USA bekommen die Leute Ihren Lohn nicht auf ein Konto überwiesen, sondern bekommen tatsächlich noch einen Gehaltsscheck in die Hand gedrückt...

Es ist/war verboten Geld von einem amerikanischen Staat in einen anderen zu überweisen. Deshalb sind dort auch Kreditkarten erschaffen worden...

Des Weiteren verkaufen wir Kubanischen Rum und das ist lt. Paypal Stand 2016 verboten, kubanische Produkte mit Paypal bezahlen zu lassen:

Siehe hier wie mit Firmen umgegangen wird, die das gemacht haben:

https://www.onlinehaendler-news.de/recht/aktuelle-urteile/24982-kuba-sanktionen-lg-dortmund-verurteilt-paypal-kontensperrung.html

MfG Ulrich Hosse, www.absinth-oase.de

Der Absinth Shop mit dem größten Online Sortiment weltweit